• Dienstanweisung zu personenbezogenen Daten
    Bisher und mit Inkrafttreten der Dienstanweisung für die automatisierte Verarbeitung von personenbezogenen Daten in der Schule vom 19.01.2018 gilt:

    Wer personenbezogene Daten von Schülern an seinem eigenen PC oder anderem digitalen Endgerät (Smartphone, Laptop, …) verarbeitet, muss:
     
    • die ausdrückliche Erlaubnis hierfür der Schulleiterin, bzw. des Schulleiters haben.
    • alle in der Anlage zur Dienstanweisung aufgeführten Maßnahmen verstehen und durchführen. Dies setzt ein versiertes Wissen voraus!

    Wem dieses Wissen und die Fähigkeit fehlen, der sollte die Erklärung NICHT unterschreiben und personenbezogene Schülerdaten nur in der Schule auf Verwaltungsrechnern bearbeiten, bzw. zu Stift und Papier greifen.
     
    Der gesunde Menschenverstand ruft nach Dienstgeräten und deren Wartung durch die Dienststelle für alle in Schule arbeitenden Pädagoginnen und Pädagogen. Rufen Sie mit, vielleicht werden wir dann endlich gehört!
     
    Diese Dokumente sollten Sie lesen:
     
  • Teilstandorte

    Das Ministerium für Schule und Weiterbildung hat Anfang des Jahres Leitlinien herausgegeben, welche sich jetzt auch auf unserem Server befinden. Diese regeln den Umgang mit pädagogischen und personellen Fragestellungen an Gesamtschulen mit Teilstandorten.

  • Beachtet bitte das neue Info zu Elternzeit und Elterngeld PLUS im Downloadbereich !
  • Arbeiten nach 65 plus - Mehr Geld für Beamt*innen, die über die Altersgrenze hinaus arbeiten
  • Kolleg*innen, die seit dem 01.Januar. 2017 über die Regelaltersgrenze hinaus im öffentlichen Schuldienst arbeiten (mit          Verfügung der Bezirksregierung) oder das Hinausschieben des Eintritts in den Ruhestand nach § 32 LBG beantragen, erhalten einen Zuschlag zum Gehalt nach § 71a LBG.Voraussetzung ist, dass das LBV prüft, ob die Betroffenen bereits Anspruch auf das Höchstruhegehalt von 71,75 % haben. Ist dies der Fall und arbeiten die Betroffenen weiter Vollzeit wird ein Zuschlag von 10% auf das Grundgehalt gewährt. Bei Teilzeitbeschäftigung wird der Zuschlag anteilig gewährt.Ab März soll dies laut Schulmail umgesetzt werden.
  • Lehrer/innen mit Lehramt 27 und ihre Chancen auf Einstellung
    Einige Studienreferendare haben im Personalratsbüro angerufen, weil sie sich unsicher waren, ob sie sich als SII Lehrer/innen auf SI Stellen bewerben können
    Unser neues Infoblatt schafft Klarheit!
  • Projektgruppe Datenschutz
    Im Download und hier gibt es jetzt das neueste Info unserer Projektgruppe Datenschutz.
  • Kein Handlungszwang für Tarifbeschäftigte!
    Für alle unbefristet tarifbeschäftigten Lehrerinnen und Lehrer besteht bis zum 31.07.2017 Zeit sich zu entscheiden, ob man im neuen Tarifvertrag zur Eingruppierung (L-EGO vom 28.03.2015) beschäftigt sein möchte. Bis dahin kann jede/r herausfinden, ob sich ein Wechsel lohnt, ohne Nachteile befürchten zu müssen.

  • Befristete Stellen
    Alle befristeten Stellen müssen seit dem 15.05.2014 in www.verena.nrw.de ausgeschrieben werden. => mehr Infos

  • Vorlage zur Entfristung von sogenannten Kettenverträgen
    Der Vorstand hat eine Vorlage für ein Anschreiben an die Bezirksregierung vorbereitet, das Kolleginnen und Kollegen, die seit mehr als 10 Jahren ohne Unterbrechung mit befristeten Verträgen bei der Bezirksregierung arbeiten, benutzen können, um ihre Entfristung zu beantragen. --> Downloads

   
© Personalrat Gesamtschule Gemeinschaftschule Sekundarschule und PRIMUSschule bei der Bezirksregierung Düsseldorf